Fussböden und Fachfirmen in einer Übersicht!
Fussböden und Fachfirmen in einer Übersicht!
Zurück zur Übersicht

Vorteile von Parkett

  • parkettboden

Ein neuer Fußboden soll ins Wohnzimmer. Aber was für einer? Die Möglichkeiten scheinen unendlich und für jeden Geschmack ist sicherlich etwas zu finden. Weil viele Menschen aber gerade im Wohnzimmer auf Gemütlichkeit und Behaglichkeit setzen und ein warmes Raumgefühl schaffen wollen, setzen sie auf Parkett. Der Boden kann natürlicher kaum sein, stammt er doch aus Holz.

Aber er sieht nicht nur gut aus und fühlt sich warm und weich an, Parkett hat auch jede Menge ganz praktische Vorteile. Denn warm und weich ist auch ein Teppich. Die Lebensdauer eines Teppichs ist meist jedoch viel kürzer als die Lebensdauer eines Echtholzfußbodens. Parkett sieht hochwertig und sauber aus und ist zudem robust. Außerdem ist ein Parkettboden immer ein Unikat. Schließlich ist er ein Naturprodukt aus Holz, das durch seine Maserungen und Astlöcher erst seinen individuellen Schliff bekommt.

Parkett wirkt sich übrigens positiv auf das Raumklima aus: Das Holz nimmt Feuchtigkeit auf, wenn die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist. Wird die Luft zu trocken, gibt der Fußboden die Feuchtigkeit wieder ab. Neben Feuchtigkeit speichert der Boden aber auch Wärme. Er wirkt also nicht nur warm und weich an den Füßen, er ist auch warm. Und außerdem macht die Parkett damit zu einem hervorragenden Bodenbelag, wenn darunter eine Fußbodenheizung für Wärme sorgen soll: Denn Parkett leitet die Wärme sehr gut weiter.

Und um auf die Lebensdauer zurückzukommen: Ein guter Parkettboden kann die Hausbesitzer überleben und mehreren Generationen Freude bereiten. Denn Parkett von guter Qualität kann mehrfach von einem Fachbetrieb abgeschliffen werden. Dadurch verschwinden Abnutzungserscheinungen, Kratzer und Macken im Holz und der Boden glänzt nach der Versiegelung wie neu. Geöltes Parkett kann von den Bewohnern übrigens selbst regelmäßig nachgeölt und damit ausgebessert werden.

Wem die Natur am Herzen liegt, der kann sich übrigens beruhigt für einen Boden aus Echtholz entscheiden: Holz ist nachhaltig, die Energiebilanz eines Holzfußbodens ist wegen seiner langen Lebensdauer sehr niedrig, die ökologische Qualität dagegen sehr hoch. Außerdem wird für die Herstellung von Parkettfußböden insgesamt weniger Energie aufgewendet, als für die Herstellung von Fußböden aus anderen Materialien.