Dem neuen Boden ein bisschen näher sein: Neuer Trend Bodenkissen

BodenkissenBodenkissen haben sich zu einem stylischen Wohnaccessoire gemausert. Sie nehmen wenig Platz ein, bieten Sitzplätze, wenn viele Gäste vorbeischauen und helfen, den Wohnraum luftig zu gestalten. Dabei gibt es ganz einfache, klassische Sitzhocker und natürlich pfiffige, ausgefallene Varianten. Garantiert gibt es für jeden Geschmack und passend zu jeder vorhandenen Einrichtung die passenden Bodenkissen – und viele von ihnen sind dabei auch noch sehr bequem.

Wer das besondere Etwas für das eigene Wohnzimmer sucht oder gerne dem neuen, warmen Parkettboden oder Teppich auf einem gemütlichen Sitzkissen etwas näher sein möchte, wird auf viele Varianten stoßen.

Welche Bodenkissen gibt es?

Bodenkissen sollen nicht einfach nur gut aussehen. Sie sollen auch bequem sein und Sitzkomfort bieten – gerne auch über mehrere Stunden hinweg. So können sich Leseratten in dem Kissen lümmeln oder aber auch Freunde beim gemeinsamen DVD-Abend. Manchmal tritt der Sitzkomfort zugunsten eines besonders ausgefallenen Bodenkissens in den Hintergrund.

Die drei häufigsten Varianten

  • Bodenkissen
  • Sitzsäcke
  • Pouf

Sitzsack XL Sitzbag Farbe BordeauxDas klassische Bodenkissen ist normalerweise ein einfaches Kissen – nur etwas größer. Sie sind dicker gepolstert und meist mit Filz oder samtig weichen Stoffen bezogen. Die Farbvielfalt kennt dabei keine Grenzen und auch Kissen mit gemusterten Stoffen sind sehr beliebt. In der Regel sind diese Kissen stapelbar und können so schnell ausgelagert oder hinter dem Sofa versteckt werden. Dann werden sie hervorgeholt, wenn viel Besuch erwartet wird oder wenn man selbst einfach mal dem Fußboden näher sein und sich dort bequem hinsetzen möchte. Das klassische Bodenkissen gibt es meistens in rechteckiger oder in runder Form. Man kann sie relativ einfach selbst nähen. Oftmals werden die Bodenkissen jedoch industriell gefertigt.

Wer es sich über mehrere Stunden auf dem Boden gemütlich machen möchte – etwa mit einem Buch oder einem Cocktail oder vor dem Fernseher – der sollte sich für einen Sitzsack entscheiden. Ein Sitzsack ist eine viel größere und auch meist stabilere Version eines Sitzkissens. Der Sitzsack eignet sich für große und kleine Menschen, für Leichtgewichte und für schwerere Sitzer. Er passt sich der jeweiligen Sitzposition an und stützt bequem den Rücken. Allerdings nimmt ein Sitzsack viel Platz weg und lässt sich nicht einfach wegräumen und in der Ecke stapeln. Auch ist er teurer als ein Bodenkissen. Daher eignet sich der Sitzsack nicht nur als Sitzlösung für hin und wieder auftauchende Gäste – sondern wird viel eher ein Standard-Möbelstück im Wohnzimmer.

Strickpouf Sitzhocker
Der Pouf ist derzeit besonders Trendy. Er ist nicht nur eine Sitzmöglichkeit, sondern ein sehr variables Möbelstück. Der Pouf ist kompakt und sehr stabil. In vielen Varianten ist er rund und hoch und liegt direkt auf dem Boden auf, teilweise gibt es ihn auch in rechteckiger Form mit Holzbeinen. Er verändert seine Form nicht, auch nicht, wenn er genutzt wird. Der Pouf erinnert also vielmehr an einen klassischen Polsterhocker. Das Möbelstück gibt es als klassischen Sitzhocker oder aber als Variante mit Deckel. So dient der Sitzplatz auch noch als Aufbewahrungsort. Der Pouf kann auch als Beistelltisch verwendet werden. Es gibt iihn in zahllosen Variationen: Egal ob mit leuchtenden Farben oder bunten Mustern, oder aber ganz dezent in Erdtönen. Die Bezüge können aus Leder, Textil oder Kunststoff sein, es gibt aber auch Varianten mit gehäkelten oder geflochtenen Bezügen.

Bodenkissen für jeden Geschmack

Hand gewebt Tatami Bodenkissen
Wer es gerne unkonventionell mag und es sich am liebsten auf dem Boden bequem macht oder wer noch ein besonderes Möbelstück sucht, dass dem Wohnzimmer den letzten Schliff gibt und dem neuen Parkettboden zur Geltung kommen lässt, der findet große und kleine Bodenkissen und Poufs. Die können rund oder eckig sein, formstabil oder anschmiegsam. Auf jeden Fall sind sie in allen Varianten jedoch vielseitig, bequem und ein optisches Highlight in jedem Wohnzimmer. Sie eignen sich perfekt zum Lümmeln und Chillen und sind schon seit den 1960er Jahren im Trend, egal in welcher Variante.

Wer nun Lust auf ein eigenes Bodenkissen bekommen hat, sollte vor dem Kauf aber den Platz, der dafür zur Verfügung steht, abschätzen – oder besser sogar noch: ausmessen. Schließlich sollen die Sitzkissen den Raum luftig gestalten und nicht im Weg stehen und das Zimmer verstopfen. Und wer Kinder oder Haustiere hat, der sollte darauf achten, dass der Bezug abnehmbar und waschbar ist.

Eignen sich Bodenkissen auch für das Kinderzimmer?


Viele Kinder lieben Sitzkissen. Sie eignen sich auch hervorragend als Sitz- und Spielgelegenheit im Kinderzimmer. Denn: Sitzkissen sind variabel, lassen sich leicht tragen und in immer neue Ecken des Zimmers schieben. Das Bodenkissen sollte aber möglichst hochwertig und gut verarbeitet sein. So ist es strapazierfähig und geht auch nicht kaputt, wenn die Kinder darauf herumtoben. Es gibt spezielle Bodenkissen im Kleinformat für Kinder und vor allen Dingen gibt es viele Bodenkissen und Poufs mit bunten, kindgerechten Motiven.

Welche Füllung sollte das Bodenkissen haben?

Es gibt beinahe so viele unterschiedliche Füllungen, wie es Überzüge für Bodenkissen gibt. Besonders komfortabel sind feste Füllungen. Daunenfüllungen sind daher nicht sehr gut geeignet: Wie bei der dicken Bettdecke für den Winter verschiebt die Füllung sich ständig und bietet so nicht ausreichend Stabilität zum gemütlichen Sitzen. Die stabilste Variante für Bodenkissen sind solche, die mit Schaumstoff gefüllt sind. Die Füllung geht immer wieder in ihre ursprüngliche Form zurück und ist außerdem sehr langlebig.

Gemütlich sind auch Kissen, die mit kleinen Kugeln oder Flocken aus Kunststoff gefüllt sind. Auch sie schmiegen sich an den Körper an

Fotolia Bild 107649192 – Urheber: Nikita Kuzmenkov

3 Antworten

  1. Heike sagt:

    Ich hätte noch ein Vorschlag für eine Sitzgelegenheit falls spontan Besuch kommt: Ein Platzsparendes Faltsofa.

  2. Sanni sagt:

    Unsere Kinder lieben die Sitzsäcke.. Ein absolutes Phänomen: Wenn wir mehr Besucher als Plätze auf der Couch haben, wird sich förmlich um die Säcke gestritten. Ein Muss in jeder Wohnung, wie ich finde

    • Xiaomi sagt:

      Für Kinder vielleicht aber für einen Erwachsenen kann ich das gar nicht nachvollziehen.. Is irgendwie nichts halbes und nichts ganzes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.