Der richtige Belag für Balkon und Terrasse

Die Temperaturen steigen und langsam aber sicher verabschiedet sich der Winter. Mit den steigenden Temperaturen beginnen viele Menschen mit dem Frühjahrsputz und machen ihre Terrassen und Balkone fit für die warme Jahreszeit.

Terrasse bauen – nur welches Material

Bei der Planung des Bodenbelags für Balkon und Terrasse ist die Frage nach dem Material besonders wichtig. Die unterschiedliche Beschaffenheit des Materials wirkt sich auch individuell auf den Charakter des Bereichs und das Wohlbefinden aus. Die klassischen Materialien für Außenbereiche sind das behagliche Holz, der kühle Beton oder der individuelle Naturstein.

Bei der Entscheidung für das entsprechenden Material spielt sowohl der persönliche Geschmack als auch die Architektur des Hauses eine große Rolle, denn mit der Gestaltung der Außenräume lassen sich viele weitere Akzente setzen.

Aufwand der Gestaltung

Während man Holzfliesen sehr einfach über den bereits bestehenden Belag verlegen kann, handelt es sich bei Steinböden um einen weitaus größeren Aufwand. Vor allem bei Beton und Naturstein ist die Veränderung besonders groß.

Mit dem geringsten Aufwand kann man sich aber auch für einen sogenannten Outdoor-Teppich entscheiden. Dieser besonders robuste Teppich besteht aus speziellen Fasern, die auf Temperaturen nicht so empfindlich wirken und auch über Nacht im Freien bleiben können. Outdoor Teppiche sorgen für ein angenehmes Wohnzimmerfeeling und besonders für Gemütlichkeit.

 

Holzboden HolzterrasseVorteile von Holzböden auf einer Terrasse

Wer sich für einen Holzboden im Freien entscheidet, soll auf jedem Fall zu einem sehr harten Material greifen, denn das Holz muss länger als eine Saison halten. Eiche und Esche gelten hier als vorteilhaft, denn sie sind besonders robust. Weichere und etwas günstigere Hölzer wie Kiefer oder Douglasie haben sich hier ebenfalls durchgesetzt. Diese werden mit einer speziellen Behandlung für die Außenbereiche robust gemacht werden.

WPC (Wood Plastic Composite) Belag ist eine Mischung aus Kunststoff und Holzfasern und eignet sich ebenfalls für den Außenbereich, da er einerseits resistent und andererseits sehr pflegeleicht ist.

 

Natursteinböden NatursteinterrasseVorteile von Natursteinböden einer Terrasse

Trotz des höheren Aufwands bei der Verlegung von Natursteinböden, handelt es sich hier um einen besonders robusten Belag. Natursteinböden verleihen eine zeitlose und besonders einzigartige Atmosphäre. Der größte Vorteil im Naturstein ist die robuste Beschaffenheit, denn ein Naturstein ist besonders widerstandsfähig und behält seine Optik und Ästhetik über viele Jahre hinweg. Auch bei der Pflege ist der Natursteinboden besonders einfach zu handhaben, denn der steinerne Bodenbelag braucht keine besondere Pflege und lässt sich sehr einfach reinigen. In der Fußboden Übersicht unter Naturstein finden Sie eine große Auswahl.

 

 

Fotolia Bild 53908431 – Urheber: monropic
Shutterstock Bild 177449870 – Urheberrecht: Artazum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.