Der Walk of Fame in Hollywood besteht aus Terrazzo

walkoffameDer Walk of Fame ist der DER Ort, an dem die Stars verewigt werden. In der Filmmetropole Los Angeles befindet sich in einem der wohl berühmtesten Stadtteile der Welt, in Hollyood der glamouröse Gehweg, der sich auf einer Länge von 2,1 Kilometern über den Hollywood Boulevard von Osten nach Westen erstreckt. Mit seinen 2.500 Sternen im Abstand von 1,8 Metern, welche den Stars aus Film, Fernsehen, Theater, Musik und Radio gewidmet sind, kann man auf einem der beühmtesten Wahrzeichen der Stadt laufen und sich den Stars ganz nahe fühlen. Rund 10 Millionen Besucher bestaunen den Walk of Fame jedes Jahr.
Die 50 x 50 cm großen Platten, die in den Gehweg eingelassen sind, bestehen aus Terrazzo, die sich darauf befindenden Sterne bestehen aus Messing.

Der Walk of Fame…zur Geschichte

Der Walk of Fame wurde Ende der 1950er Jahre von der Handelskammer von Hollywood eingerichtet. Damit wollte man der Stadt an der Westküste Kaliforniens mit ausgewählten Künstlern aus verschiedenen Branchen mehr Glanz verleihen. Im Februar des Jahres 1960 begannen dann mit dem ersten Spatenstich die Bauarbeiten für den Walk of Fame, welcher nach seiner Fertigstellung schließlich im Februar des selben Jahres schließlich offiziell eingeweiht wurde. Ende der 1970er Jahre wurde der Walk of Fame zu einem Kulturdenkmal der Stadt. Im Jahr 1994 wurde die 2000er Marke mit der großen Sophia Loren überschritten und auf seine heutige Größe erweitert.

Die Sterne bestehen aus Terrazzo

Bei Terrazzo handelt es sich um einen fugenlosen Belag aus Betonwerkplatten, der bereits in der Antike sehr häufig verwendet wurde. Mit farbigen Zusätzen wurde er auf meist zementgebundene Unterlagen aus Estrich gelegt und anschließend nach dem Trocknen durch Schleifen in seine glänzende Form gebracht.
Heute wird Terrazzo direkt auf den Boden angebracht. Das Gestein besteht aus zwei Schichten: einer Grundschicht aus gebranntem Zement oder Kalk, in die zusätzlich ein verschiedenfarbiger Splitt oder Gestein einglassen wird, welche die Terrazzoschicht bildet. Die zweite Schicht kann aus verschiedenen Materialien bestehen, wie zum Beispiel Basalt, Granit, Dolomit, Marmor, Quarz oder auch Kalkstein. Die Zuästze geben der Terrazzoschicht ihre farbige Vielfältigkeit. Am Ende wird die oberste Schicht zuerst durch Walzen verdichtet, bevor sie mehrfach geschliffen und poliert wird, sodass sie ihre glänzende Form erhält.

Die Eigenschaften von Terrazzo

Terrazzo hat sowohl positive als auch negative Eigenschaften. Zu den positiven Eigenschaften gehören seine Pflegeleichtigkeit, seine Widerstandsfähigkeit gegenüber Abnutzung, sowie seine Rutschfestigkeit je nach Bearbeitung.
Allerdings ist Terrazzo empfindlich gegenüber Säure und weder schall- noch wärmedämmend.

Versiegelung und Pflege von Terrazzo

Nach dem Verlegen und der Verarbeitung von Terrazzo wird das Material mit Polymeren, Ölen oder Wachsen
versiegelt und imprägniert und sorgen somit für eine erste Schutzschicht. Bei anfallendem Schmutz oder Staub kann die Fläche durch Saugen, Kehren oder auch nass Wischen gereinigt werden. Für die Verwendung von Reinigungsmitteln sind alkalische Seifen- oder Polymerwischpflegen empfohlen, welche den Belag mit einer Schutzschicht, bzw. Mit einem Pflegefilm versieht. Bei rutschhemmenden Böden sollte bei der Reinigung auf den Einsatz von Pflegemitteln mit Hochglanz verzichtet werden, da sie die Rutschfestigkeit mindern könnten. Auf jeden Fall sollte die Verwendung von sauren Reinigern, sowie die Beschmutzung durch Cola oder anderen sauren Fruchtsäften vermieden werden.

Das sollten Sie wissen…

Durch die Säure in den Flüssigkeiten wird die Oberfläche aufgeraut und somit anfälliger gegen Schmutz. Auch Tücher, Schwämme und Pads die abrasierend sind, sowie Scheuerpulver und Streusalz sollte vermieden werden. Zeigt der Boden nach einer bestimmten Zeit Abnutzungserscheinungen, kann man ihn durch Abschleifen wieder in seine ursprüngliche Form bringen.

Schon gewusst?

„In der Geschichte des Walk of Fame wurden bisher vier Sterne gestohlen, unter anderem auch jener von Kirk Douglas.“

„Als Michael Jackson im Jahr 2009 starb, versammelten sich Fans um den Stern von Michael Jackson, bei dem es sich allerdings nicht um den King of Pop, sondern um einen gleichnamigen Radiomoderator handelte.“

Fotolia Bild 46187220 – Urheber: forkART Photography
Shutterstock Video 6208376 – Urheber: stockelements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.