Designbeläge schnell verlegen – auch auf feuchten und verschmutzen Untergründen

Gerade bei der Sanierung von Altbauten sind die Untergründe des Fußbodens oftmals verschmutzt – etwa durch Öle oder Fette. Auch hat der Unterbau manchmal noch eine erhöhte Restfeuchte. Teure Trocknung oder eine aufwändige Vorbereitung des Untergrunds sind dann normalerweise nötig. Das ist sehr kostenintensiv!

uzin-logo

Uzin hat die Lösung

Das Unternehmen Uzin Utz AG hat daher eine Lösung für das Problem gefunden: Auch ohne teure Vorbereitung des Untergrunds können mit Hilfe der Stabilisierungsunterlage UZIN RR 185 und dem Spezial-Klebesystem Sigan Elements Plus Designbeläge auch auf solchen problematischen Untergründen verlegt werden.

Hier kommt die Lösung

Das Klebesystem Sigan Elements Plus ist metallverstärkt. So wird es nicht von Weichmachern beeinflusst – der Designbelag aus PVC bleibt so stabil. Die Aufbauhöhe des Systems aus Kleber und Stabilisierungsunterlage ist sehr gering. Außerdem lassen sich beide Komponenten bei einer späteren Renovierung oder einem Rückbau ohne Rückstände entfernen. Der Designbelag kann mit Hilfe von Kleber und Unterlage schnell und unkompliziert eingebaut werden – ohne dass Staub, Schmutz oder Lärm durch die Vorbereitung eines neuen Unterbaus entstehen.

So funktioniert das Verlegen mit dem Produkt-Duo

  1. Mit einem Industriestaubsauger wird der Untergrund gesäubert. Grober Staub und Schmutz werden so entfernt.
  2. Die Stabilisierungsunterlage UZIN RR 185 wird lose verlegt und grob zugeschnitten.
  3. Die Stabilisierungsunterlage wird an den Rändern mit dem mitgelieferten Sigan Elements Plus Tape festgeklebt.
  4. Die Sigan Elements Plus Bahnen werden quer auf der Unterlage UZIN RR 185 verlegt.
  5. Startpunkte der ersten Reihe des Designbelags werden mit quer auf dem Schutzpapier der Sipan Elements Plus Bahnen angezeichnet. Eine Stahlschiene wird entlang der Messpunkte ausgerichtet. Nun das Schutzpapier von Sigan Elements Plus flach und gerade bis zur Stahlschiene abziehen. Die so entstandene Gerade dient als Anlegelinie der Reihe des PVC-Belags.
  6. Designbelag entlang der entstandenen Anlegelinie verlegen und festdrücken. Das Schutzpapier wird während des Verlegens nach und nach weiter abgezogen. Auf das flache und gerade Abziehen der Schutzfolie sollte geachtet werden.
  7. Zum Abschluss sollte der Boden mit einer Andrückwalze bearbeitet werden. Die gibt es etwa von der Firma Wolff. Der Boden kann sofort begangen und genutzt werden.


Bild und Video Quelle: Uzin Utz AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.