„Grüner“ Estrich für baubiologisch orientierte Kunden

RenoScreed® - EnergieSpar & SanierEstrichEs gibt unterschiedliche Arten von Estrich. Viele von ihnen beinhalten chemische Bestandteile, die im Verdacht stehen, Schadstoffe an die Umgebung abzugeben. Das liegt etwa an verwendeten Kunstharzen, Aerosolen und an Fließ- oder Erstarrungszusätzen im Estrich. Weil immer mehr Kunden aber Wert auf Baubiologie und Ökologie legen, sowie auf schadstofffreie Baumaterialien, gibt es auch immer mehr „grüne“ Estriche. Dazu gehört etwa der EnergieSpar & SanierEstrich RenoScreed® von Dr. A. Unger. Dieser Estrich soll – wie der Name schon sagt – Energie sparen helfen, aber auch keine Schadstoffe abgeben. Das liegt unter anderem daran, dass dieser baubiologische Estrich nicht unter hohen Temperaturen verarbeitet wird und damit z. B. keine Aerosole emittiert.

Nach Informationen des Herstellers wurde der Estrich nach den Grundsätzen zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten in Innenräumen getestet. Das Ergebnis: Die vorgeschriebenen Emissionswerte wurden auch nach mehreren Wochen nicht überschritten. Denn: Bei fachgerechter Rezeptur und Verlegung werde das Risiko von unangenehmen Gerüchen und Emissionen sehr schnell reduziert.

Laut dem Hersteller besteht der „grüne“ Estrich neben gewaschenem Sand  und Wasser hauptsächlich aus äußerst hochwertigem Zement mit hoher Reinheit. 95 Prozent des Produkts seien reiner Portlandklinker, die Nebenbestandteile sind also auf ein Minimum reduziert.

„Grünes“ Produkt als Ergebnis wissenschaftlicher Arbeit

Der Estrich entstand im Rahmen der Dissertation von Dr. A. Unger. Er wurde von der Universität in Augsburg geprüft. Der „grüne“ Estrich wird nicht nur physiologisch unbedenklich hergestellt und verlegt, sondern kann später auch problemlos recycelt werden. Der schnelltrocknende und diffusionsoffene Estrich ist extrem dünn und leicht, aber dennoch tragfähig. Gleichzeitig leitet er die Wärme sehr gut. Der Vorteil, der aus der dünnen Estrichschicht resultiert: Es bleibt mehr Platz für eine gute Trittschall- und Wärmedämmung.

Entwickelt wurde der Estrich vor allen Dingen für die Verwendung im Bereich der Altbausanierung und für den Einsatz auf Fußbodenheizungen, kann aber auch jederzeit im Neubau Verwendung finden.

Video und Bild Quelle – RenoScreed®

1 Reaktion

  1. Kill sagt:

    I couldn’t refrain from commenting. Perfectly written!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.