Kokosteppich der Naturbodenbelag

Wer natürliche Böden aus nachwachsenden Rohstoffen mag, der ist neben Parkett oder Sisal auch mit einem Bodenbelag aus Kokosfasern gut beraten. Aktuell ist Kokos sehr im Trend und passt nicht nur in rustikal eingerichtete Räume, sondern verleiht auch dem modernen Wohnstil den besonderen Pfiff.

Kokosnuss

Naturbodenbelag Kokosteppich, alles fängt mit den Kokosfasern an

Die Kokosfasern werden aus der Schale der Kokosnuss gewonnen und dann zunächst der Fäulnis ausgesetzt. Anschließend werden die Fasern gereinigt und zu Matten, Seilen, Wärmedämmstoffen und auch Teppichen weiterverarbeitet. Es entstehen feste Teppiche mit gelblichen bis bräunlichen Farbtönen und einer spröden Haptik. Kokosteppiche gibt es aber auch in eingefärbten Varianten, so dass sie in jede Wohnung und zu jedem Geschmack passen.

weitere Eigenschaften

Teppiche aus Kokos sind jedoch nicht nur umweltfreundlich, sondern haben auch viele weitere gute Eigenschaften. So dämmen diese Teppiche den Trittschall, sie wirken wärmeisolierend und sind antistatisch. Sie eignen sich sehr gut für die Verlegung über einer Fußbodenheizung, sorgen für ein natürliches Raumklima und sind sehr robust. Der Alleskönner unter den Teppichen ist zwar nicht weich und flauschig, sondern hat eine raue Oberfläche, dafür hat er eine hohe Lebensdauer, ist leicht zu reinigen und äußerst strapazierfähig.

Designbeispiele und Verlegung dieses Naturbodenbelages

Kleine Teppiche aus Kokosfasen lockern den natürlichen Look im Wohnzimmer mit dem Parkettboden auf oder Brücken im Flur fangen viel Schmutz ab. Deshalb sollten sie darauf achten, dass der Teppich mit einem rutschfesten Rücken versehen ist, Kokosteppiche lassen sich aber auch im kompletten Raum verlegen. Da das natürliche Material aber auch schrumpft oder sich ausdehnt – je nach Luftfeuchtigkeit – sollte ein raumfüllender Teppich verklebt werden.

Fotolia Bild 65878918 – Urheber: soniccc

1 Reaktion

  1. Alex D. sagt:

    Toller Beitrag!
    Hätte nicht gedacht, dass es so viele positive Eigenschaften gibt.
    Ich werde mir ein zulegen, er wird mein Flurlaminat schonen/verschönern 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.