Neuheiten für Ihren Bodenbelag

LED Sockelleiste

Sockelleisten gehören zu jeder Bodenverlegung dazu. In den meisten Fällen beachtet man diese allerdings nicht so sehr und belässt es bei der gleichen Farbe. Es geht aber auch anders. Wer es gern etwas moderner und interessanter hat, lässt sich auch beim klassischen Thema Sockelleisten etwas einfallen.

Sockeleisten mit LED

Das ermöglicht nicht nur etwas Abwechslung, sondern auch neue Möglichkeiten in der Lichtverteilung.
Durch Langlöcher auf der Rückseite lässt sich der LED Kanal unkompliziert durch Schrauben anbringen. Natürlich kann man den Kanal auch ankleben, hier wird dem Bodenleger die Wahl überlassen.

Die Vorteile beim Einbau von LED liegt auf der Hand. Durch das zusätzlich einströmende Licht lassen sich bei der weiteren Planung von Lichtquellen Kosten einsparen. Auch die lange Lebensdauer und die niedrigen Kosten von LED selbst sprechen für das Anbringen der Leuchtdioden.

Die LED Sockelleisten eignen sich für die meisten Wohnräume. Beliebt sind vor allem Küche, Wohnzimmer und Schlafzimmer, denn sie verleihen eine wohlig-gemütliche Atmosphäre. Das Spiel mit den Farben lässt jeden Kreativen Herz höher schlagen, denn mit ein paar einfachen Handgriffen kann man die Beleuchtung ganz nach Lust und Laune anpassen und von einer klassischen Beleuchtung zum kühlen Blau oder romantischen Rot wechseln.

Für die Akustik

Ein weiterer Trend für den Fußboden ist eine Unterlage für Designbeläge. Diese soll die Akustik der hochwertigen Beläge stark eindämmen. Mineralische Füllstoffe und Bindemittel sorgen für den geräuschdämmenden Effekt. Auf der Oberseite besteht die Unterlage aus einer selbstklebenden Schicht, auf der Unterseite ist die Platte mit hochwertigem Vlies ausgestattet.

Der Vorteil der Unterlage

Es erfordert nur eine minimale Vorbereitung des Untergrundes. Für den Belag sollte der Untergrund gereinigt, aber nicht weiter vorbereitet sein. Mit der Vliesseite nach unten verlegt man schließlich die Unterlage und schneidet diese dem Bedarf entsprechend zurecht. Sobald der Bereich abgedeckt ist, wird nun die Klebeschichtfolie abgezogen und die Paneele quer zur Richtung der Bahnen auf der klebenden Schicht verlegt. Eine weitere Benutzung von Klebstoff ist weiterhin nicht notwendig. In einem Zeitrahmen von 30 Minuten kann man weitere Korrekturen am verlegten Boden durchführen, dann beginnt der Kleber zu wirken. Sobald der Kleber wirkt, verwandeln sich die zwei verschiedenen Materialien in eine einzige Solide Fläche, die sofort begehbar ist. Ein weiterer Vorteil: bereits vorhandene Untergrundbeläge bleiben unbeschadet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.