Raumgestaltung mit Teppichen: Wie lege ich Läufer und Brücken optisch sinnvoll aus?

Viele Menschen legen kaum noch Zimmer komplett mit Teppichen aus, sondern wählen andere Mittel zur gemütlichen Raumgestaltung. Wohnzimmer, Esszimmer, Schlafzimmer und Co. werden vielmehr mit pflegeleichten Bodenbelägen, wie etwa Parkett, Laminat oder Designbelag gestaltet. Für Behaglichkeit und ein gemütliches und modernes Raumgefühl sorgen dann geschickt platzierte Teppiche. Die spenden etwa vor dem Sofa, unter dem Esstisch oder vor dem Bett für ein flauschiges Gefühl unter den Füßen. Außerdem sind sie leicht zu entfernen und zu reinigen, etwa draußen an der frischen Luft, wo sie einfach entstaubt werden können.

Doch ein Teppich, ein Läufer oder eine Brücke sind nicht einfach nur Elemente, die für warme Füße sorgen sollen. Sie dienen auch der Raumgestaltung. Sie können optische Highlights setzen, sie können Räume größer wirken lassen, mit Farbe gestalten. Dabei kommt es aber darauf an, wie groß der Teppich ist und wo er platziert wird. Jede Platzierung hat eine andere Raumwirkung, die beachtet werden sollte.

Farbmuster

Die Farbe

Farben haben eine große Wirkung auf das Unterbewusstsein des Menschen. Nicht umsonst sprechen wir etwa von warmen oder kalten Farben. So können Sie bei der Auswahl Ihres Teppichs auf eine neutrale Farbe setzen, etwa auf Schwarz oder Weiß oder auf Erdtöne. Diese Teppiche können dezent wirken und passen zu den meisten Deko-Farben. Sie können mit Teppichen aber auch ein farbliches Highlight setzen und es der Dekofarbe des Raumes anpassen. Dabei haben Farben am Boden unterschiedliche Wirkungen auf den Betrachter. Ein dunkelblauer Teppich etwa kann den Raum optisch tiefer wirken lassen während ein roter Teppich sehr mächtig und raumdominierend wirkt. Warme helle Farben wirken erhebend und dunkle Erdfarben geben unterbewusst Halt.

Doch Teppiche sind meist nicht nur einfarbig, sondern auch gemustert. Dabei gilt: Großflächige Muster sollten nicht in kleinen Räumen zum Einsatz kommen, denn sie verkleinern den Raum optisch. Längsstreifen können einem Raum mehr Tiefe geben, während Querstreifen die gegenüberliegenden Wände optisch zusammenrücken.

Raumgestaltung mit der richtigen Teppichgröße

Im Wohnzimmer bringt ein Teppich die gemütliche Sitzecke rund um das Sofa perfekt zur Geltung. Es unterstreicht die Gemütlichkeit und bringt Wärme ins Zimmer. Beliebt sind Hochflorteppiche, die ein flauschiges Gefühl an den Füßen erlauben. Wer ein großes Wohnzimmer hat, der kann die komplette Sitzecke samt Sofa, Tisch und Sessel auf einem großzügigen Teppich platzieren. Wer ein kleines Wohnzimmer hat, sollte hingegen den Teppich direkt vor dem Sofa platzieren. Auf dem Teppich sollten nur wenige Möbel stehen, etwa der Wohnzimmertisch. So wirkt der Raum größer. Bei einem mittelgroßen Raum könnnen die Vorderbeine von Sofa und Sessel mit auf einem etwas größeren Teppich platzieren.

Teppich im Wohnzimmer

Wer beim Aufstehen gerne warme Füße hat, der sollte auch Teppiche oder Läufer im Schlafzimmer auslegen. Dabei sollte aber auch die Raumgröße beachtet werden. Aber auch die Größe des Bettes spielt eine Rolle. Wer ein großes Schlafzimmer hat, der kann das komplette Bett samt Nachttischen auf einem großzügigen Teppich platzieren. Optisch wirkt der Raum dann kleiner und gemütlicher. In einem kleinen Schlafzimmer hingegen sollte auch der Teppich kleiner sein. Er kann so platziert werden, dass nur die Vorderbeine des Doppelbettes auf dem Teppich stehen, die Nachttische und die hinteren Beine hingegen nicht mehr. So wird das Bett an den Seiten und unten dennoch von einem gemütlichen Teppich umrahmt ohne den Raum optisch zu verkleinern.

Ist das Zimmer klein oder wollen sie nur Läufer?

Zwei bis drei zusammenpassende Läufer können Sie in jedem Raum und bei jeder Bettgröße rund um das Bett

Im Esszimmer sollte der Esstisch auf dem Teppich stehen, ebenso wie alle Stühle. Die Größe des Teppichs richtet sich also nach der Größe der Sitzgruppe. Mindestens 240×340 Zentimeter werden Sie also für eine Sitzgruppe mit acht Stühlen benötigen. Rund 200×290 Zentimeter benötigen Sie in etwa für eine Sitzgruppe mit sechs Stühlen. Messen Sie vorher genau aus, denn die hinteren Stuhlbeine sollten nicht mit dem Rand des Teppichs abschließen. Bemessen Sie den Teppich etwas großzügiger. Besonders harmonisch wird es übrigens im Esszimmer, wenn der Teppich die Form des Tisches auffängt. Bei einem runden Tisch sollten Sie sich also für einen runden Teppich entscheiden.

Fotolia Bild 69485628 – Urheber: leonid_shtandel
Fotolia Bild 99718061 – Urheber: bmak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.