Entfernen ohne Rückstände: Rotweinfleck auf Parkett

Rotweinfleck auf ParkettEin Rotwein zum gemütlichen Abend auf dem Sofa oder zum Abendessen mit Freunden kann den Tag perfekt abrunden, aber wenn dabei ein Rotweinfleck auf Parkett landet, ist es schnell ein Albtraum für den Hausbesitzer. Wichtig ist nun, schnell zu reagieren und den Fleck am besten sofort und mit den richtigen Mitteln rückstandslos zu entfernen. Sonst haben Sie schnell einen kleinen Schaden im Parkett, der Sie regelmäßig an diesen Abend erinnern wird.

Rotweinfleck auf Parkett sofort entfernen

Egal auf welchem Material der Rotwein landet: Er ist fast überall ein Ärgernis und lässt sich nur schwer entfernen. Dabei gelten für alle Untergründe andere Reinigungstipss. Während der Rotwein bei so manchen Materialien vor der Entfernung eintrocknen sollte, sollte genau das bei Parkett am besten nicht passieren.“

Nehmen Sie ein weiches Tuch und legen Sie es auf den Rotwein auf. So kann das Tuch den Wein aufnehmen, bevor der in den Boden eindringt und die Säure das Holz beschädigt. Statt eines Tuchs können Sie auch Küchenpapier verwenden. Achten Sie aber darauf, das Tuch zunächst nur aufzulegen und anschließend mit einem frischen Tuch etwas nachzutupfen, bis die Rückstände entfernt sind. Wischen Sie auf keinen Fall über den Rotweinfleck auf Parkett. So verteilen Sie den Wein nur.

Der Rotweinfleck ist bereits eingetrocknet – was nun?

Manchmal bemerkt man nicht sofort, dass Rotwein auf Parkett getropft ist. Optimal ist es nicht, wenn das Getränk bereits eingetrocknet ist und die Säure des Weins sich in das Parkett einarbeiten konnte. Das gilt insbesondere für helles Holz. Doch auch hier gibt es Möglichkeiten zur Reinigung, die sind allerdings etwas aufwändiger. Mit sehr feiner Stahlwolle oder Schleifpapier können Sie nun die Stelle mit dem Rotweinfleck vorsichtig abschmirgeln. Die betroffene Stelle müssen Sie nun jedoch wieder versiegeln oder wachsen.

Tipp: Versuchen Sie es vor dem Abschmirgeln mit einem Schmutzradierer. Wenn der Fleck noch nicht zu alt ist, können Sie so eventuell Verfärbungen auf der Oberfläche beseitigen.

Generell gilt, dass ein versiegelter Parkettboden weniger empfindlich ist. Das gilt auch im Fall von Rotweinflecken auf Parkett. Ein gut gepflegter und versiegelter Parkettboden weißt viel Schmutz ab und ist auch Flüssigkeiten gegenüber nicht so anfällig, wie ein unversiegelter Boden, der lediglich mit Ölen behandelt wird. Bei unversiegelten Böden können Sie den Flecken jedoch mit Holzseife und speziellen Intensivreinigern zu Leibe rücken. Achten Sie aber darauf, spezielle Reiniger für Parkettböden zu verwenden. Mit Scheuermitteln beispielsweise beschädigen Sie Ihren Holzboden nur.

Das könnte Sie auch interessieren – Druckstellen im Parkett schnell und einfach entfernen

Fotolia Bild 32912123 – Urheber: jonasginter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.