Staubsaugerroboter

q2hh4tb7Staubsaugerroboter im Vergleich

Der Staubsaugerroboter ist ein praktischer kleiner Helfer im Haushalt. Er nimmt Ihnen eine immer wiederkehrende und zeitraubende Arbeit ab: Er saugt Staub auf dem Fußboden. Das kann der kleine, geniale Helfer auch, während Sie an der Arbeit oder beim Einkaufen sind – oder einfach während Sie ihre Freizeit genießen. Daher halten diese kleinen Alltagshelfer in immer mehr Haushalten Einzug, denn Sie sind einfach zu bedienen, komfortabel und meist auch lernfähig. Dabei muss ein Staubsaugerroboter nicht teuer sein. Es gibt für unterschiedliche Ansprüche und für jeden Geldbeutel ein passendes Modell. Einen praktischen Staubsaugerroboter können Sie bereits für rund 100 Euro bekommen.

Es gilt jedoch zu beachten, dass der Haushaltsroboter nicht komplett Ihren Handstaubsauger ersetzt. Der Staubsaugerroboter glänzt vor allen Dingen auf glatten Oberflächen und in den Räumen. Er saugt also genau dort, wo Sie laufen, essen und stehen. Jedoch sind die meisten Modelle noch nicht soweit, dass Sie über Kanten und Türschwellen gleiten oder perfekt in den Ecken säubern können. Für den üblichen, täglich anfallenden Schmutz eignen sie sich jedoch hervorragend.

 


 

Staubsaugerroboter für 100-300 Euro

Devil M607 Spider

Der Dirt Devil M607 Spider überzeugt durch seinen kleinen Preis bei verhältnismäßig guter Leistung. Mit etwa einer Stunde Akkulaufzeit und vier Stunden Ladedauer gehört er zwar zu den schwächeren Staubsaugerrobotern, dafür ist er mit 50 Dezibel in der Lautstärke ein eher leiser Haushaltsroboter mit einem dreistufigen Reinigungsprogramm. Sensoren sorgen zusätzlich dafür, dass das Gerät keine Treppen herunterstürzt.

Der Deebot Slim

Der Deebot Slim ist weniger als 6 Zentimeter hoch. Damit passt er perfekt unter viele Möbel und kann dort sauber machen, wo Sie nur mit großem Aufwand herankommen. Zudem kann das Multitalent dort fegen, saugen und wischen zugleich. Der Roboter erkennt Treppenstufen und Hindernisse und kann so sicher und ohne Schäden durch Ihr Zuhause navigieren.

Medion MD 16192

Der Medion MD 16192 Staubsaugerroboter wird sogar mit Fernbedienung geliefert. Das Gerät hat rund 80 Minuten Betriebsdauer bei einer Ladezeit von etwas mehr als 3 Stunden. Zudem fährt der Medion MD selbstständig zur Ladestation zurück, wenn der Raum gesäubert ist oder der Akku leer wird. Mitgeliefert wird auch eine virtuelle Wand, mit der die zu reinigende Fläche eingegrenzt werden kann. Der Roboter fährt nicht über diese unsichtbare Grenze hinaus. Der Schmutzbehälter ist beutellos und kann schnell und einfach entnommen werden.

Amtidy Wisdom Robotic A325

Der Amtidy Wisdom Robotic A325 kann programmiert werden, um genau festzulegen, wann er Staub saugen soll. Bis zu sieben Reinigungszyklen in der Woche können Sie genau festlegen. So können Sie den Roboter bequem arbeiten lassen, während Sie gar nicht im Haus sind. Außerdem erkennt der Roboter selbstständig, wenn der Akku zur Neige geht und lädt sich dann selbstständig an der Ladestation wieder auf. Danach saugt er dort weiter, wo er aufgehört hat. Der Amtidy ist besonders gut geeignet für Hartböden und für Niederflorteppiche. Er erkennt Treppenstufen und hat mit weniger als 50 Dezibel Lärmerzeugung eine extrem niedrige Geräuschkulisse. Mit einer virtuellen Wand können Sie den Raum, den der Roboter wischen soll, begrenzen.


Liectroux

Der Liectroux ist über einen LED-Touchscreen sehr leicht zu bedienen. Außerdem ist das Gerät extrem leise und kann nicht nur staubsaugen, sondern auch wischen und desinfizieren. Der Roboter lässt sich via Fernbedienung steuern und erkennt Treppen und Kanten selbstständig. Der Liectroux hat einen Wandverfolgungssensor und kommt somit auch an die meisten Kanten und Ecken in einem Raum. Zudem können Sie eine virtuelle Wand einrichten, um den zu reinigenden Raum zu begrenzen. Die Ladezeit beträgt etwa 5 Stunden, die Arbeitszeit im Schnitt etwa 90 Minuten. Das Gerät arbeitet mit einer Leistung von 24 Watt.


Staubsaugerroboter für 300-600 Euro

iRobot Roomba 615
iRobot Roomba 615

Der iRobot Roomba 615 ist mit einer Anti-Stoß-Kontrolle, selbstständiger Rückkehr zur Ladestation und einer besonders langen Akku-Laufzeit von 120 Minuten ausgestattet. Das Gerät arbeitet mit einer Leistung von 30 Watt, das Aufladen dauert rund drei Stunden. Mit einem Durchmesser von 34 Zentimetern gehört dieser Roboter schon zu den größeren Haushaltshelfern. Der iRobot erkennt Hindernisse und verschiedene Bodenbeläge automatisch und stellt sich perfekt darauf ein. Das Fahren über Teppichkanten ist kein Problem für das Gerät, das hochflorige Teppiche ebensogut saugt, wie Fliesen oder Parkett. Auch Ecken und Kanten in Räumen sind für den iRobot kein Problem. Und er wischt dort, wo Sie normalerweise nicht so leicht hinkommen: Unter Betten und Schränken.

LG VR 34406 LV
LG VR 34406 LV

Der LG VR 34406 LV verfügt über eine intelligente Raumerkennung und erkennt selbstständig, wann der Akku wieder aufgeladen werden muss, um dann zur Ladestation zu fahren. Mit Ultraschallsensoren verhindert er Zusammenstöße mit Hindernissen. In einem Turbo-Modus kann er die Reinigungsleistung um 30 Prozent erhöhen – was zu Lasten der Laufzeit geht, die im Schnitt bei 100 Minuten liegt. Auch verfügt das Gerät über einen Anti-Kidnapping-Schutz und zwei Reinigungsprogramme.

Neato Botvac D85Neato Botvac D85

Der Neato Botvac D85 hat einen verhältnismäßig großen Staubbehälter und eine hohe Leistung. Mit rund 70 Dezibel gehört er jedoch auch zu den lauteren Staubsaugerrobotern. Allerdings ist das Gerät in rund einer Stunde wieder aufgeladen und kann dann bis zu 75 Minuten ohne Unterbrechung saugen und kehren. Der Neato überwindet selbstständig niedrige Schwellen und Teppichkanten. Zudem hat er eine gute Anti-Stoß-Kontrolle und kann sehr gut durch Ihre Räume navigieren. Denn mit dem sogenannten Smart Laser Mapping erstellt der kleine Roboter permanent eine virtuelle Karte der Räume und fährt so optimal über die Böden und weicht Hindernissen aus. Da dieses Gerät im Gegensatz zu vielen anderen eckig und nicht rund ist, kann es auch sehr gut in den Ecken saugen. Zudem arbeitet der Roboter mit einer speziellen und effektiven Vakuum-Saugkraft, um Böden von Schmutz zu befreien. Geht der Akku zur Neige, fährt der Neato selbstständig zur Ladestation zurück und macht nach dem Aufladen einfach weiter, wo er aufgehört hat.

iRobot Roomba 782
iRobot Roomba 782

Der iRobot Roomba 782 überzeugt durch eine Absturzsicherung und einen ausdauernden Akku, der bis zu 120 Minuten hält. Die Akkuladezeit liegt dafür bei knapp 3 Stunden. Mit rund 60 Dezibel ist der iRobot dafür verhältnismäßig leise – sogar leiser, als die meisten Handstaubsauger. Der 782 hat eine akustische und eine optische Schmutzerkennung. Teppiche und Tierhaare sind für das Gerät kein Problem.

 

 

LG VR 64701LVMP
LG VR 64701LVMP

Der LG VR 64701LVMP gehört zu den besten Staubsaugerrobotern am Markt. Das Gerät überzeugt vor allen Dingen durch seine intelligente Raumerkennung. Dabei scannt der Roboter seine Umgebung nicht nur gut, sondern lernt die Räume auch kennen – so weiß das Gerät bei der nächsten Reinigungstour genau, wo die Möbel stehen. Auch Dunkelheit bereitet diesem Roboter keine Probleme: Er kann auch in dunklen Räumen effektiv arbeiten. Da dieser Staubsaugeroboter mit Schallwellen statt mit Infrarot arbeitet, kann er sogar Hindernisse aus Glas erkennen und hält zuverlässig Abstand. Der LG wird mit spezieller Reinigungsbürste für Tierhaare geliefert und erzielt auch in den Ecken überzeugende Reinigungsleistungen. Das liegt an langen Außenbürsten und der eckigen Form des Roboters. Das Gerät verfügt über eine Fernbedienung und eine Akkulaufzeit von 100 Minuten. Die Ladezeit beträgt etwa 3 Stunden. Mit 0,6 Litern ist das Volumen des Staubsaugerbehälters sehr groß, die Lautstärke mit rund 60 Dezibel vergleichsweise gering.
Miele gehört zu den besten Herstellern von Staubsaugern am Markt. Auch im Bereich der Staubsaugerroboter hat der Hersteller ein sehr gutes Produkt entwickelt. Der Miele Scout RX 1 kann dank seiner Smart Navigation auch schwer zugängliche Bereiche reinigen und Hindernissen perfekt ausweichen. So werden weder Möbel noch der Roboter beschädigt. Zudem kann der Scout Kanten und Absätze von rund 2 Zentimetern selbstständig überwinden. Er verfügt über ein Triple Cleaning System, mit dem er kehrt, bürstet und saugt. Zudem kommt der Scout bis in die Ecken Ihrer Zimmer. Die Leistung liegt bei 550 Watt, die Lautstärke bei vergleichsweise geringen 63 Dezibel. Der Roboter arbeitet bis zu zwei Stunden am Stück und kann in der Zeit rund 150 Quadratmeter Fläche reinigen. Via Timer können Sie den Roboter auch mit der Arbeit loslegen lassen, wenn Sie gar nicht im Haus sind.

zurück