Wischroboter

Wischroboter

Mit Hilfe eines Wischroboters erleichtern Sie sich den Alltag erheblich. Das kleine Gerät kann nämlich regelmäßig für Sie den Boden wischen. Egal ob eine tägliche Reinigung oder nur bei Bedarf: Der Wischroboter fährt selbstständig über den Fußboden und wischt mit einem Reinigungstuch feucht durch. Dabei eignen sich moderne Wischroboter mittlerweile für fast alle Fußböden und können neben Fliesen und anderen unempfindlichen Böden teilweise auch Parkett feucht wischen.
Im Prinzip funktioniert der Wischroboter genau wie ein Saugroboter: Zu einer vorher eingestellten Zeit oder auf Knopfdruck fährt er einen festgelegten Raum ab und reinigt den Boden. Dabei sorgen Sensoren dafür, dass das Gerät nicht gegen Hindernisse fährt oder Treppen hinunterstürzt. Mittlerweile gibt es auch schon kombinierte Saug- und Wischroboter, die beide Aufgaben übernehmen.
Trotz aller technischen Raffinesse ersetzen die Haushaltsroboter Ihre eigene Arbeit nicht komplett. Die Wischroboter sorgen für eine gewisse Sauberkeit, die gründliche Reinigung bis in alle Ecken können sie jedoch nicht gewährleisten. Daher werden Sie vermutlich vor allem in Ecken und entlang von Kanten immer noch regelmäßig selber putzen müssen, allerdings deutlich seltener.


Wischroboter für 100 – 300 Euro

Sichler Boden-Wisch-Roboter PCR-1130

Der Sichler PCR-1130 ist ein Wischroboter für alle festen und glatten Böden. Der kleine Roboter kann sowohl Nassreinigung als auch Trockenreinigung und ist damit für Fliesen, Steinboden und auch Parkett geeignet. Die Bedienung ist sehr einfach: Ein Wischtuch wird untergelegt und ein Wasserbehälter aufgesetzt, dann legt der Wischroboter auf Knopfdruck los. Er kann bis zu 1,5 Stunden Nasswischen und bis zu 2 Stunden Trockenwischen. Sturzgefahren werden mit Hilfe von Sensoren umfahren.

 

Sichler Boden-Wisch-Roboter PCR-1150

Der Sichler PCR-1150 eignet sich für alle glatten Hartböden. Da er sowohl Nasswischen als auch Trockenwischen beherrscht, eignet er sich nicht nur für Fliesen, sondern auch für Parkett. Wände und sturzgefahren umfährt der Roboter mittels Sensoren. Dabei können verschiedene Betriebsmodi eingestellt werden, etwa ob der Sichler PCR-1150 in zufälligen S-Kurven fahren soll oder nach dem Modus der Eck-Reinigung vorgehen soll. Per Knopfdruck wird das Gerät gestartet. Die Putzzeit kann mit einem Timer eingestellt werden.

iRobot Braava Jet 240

Der iRobot Braava Jet 240 Wischroboter befreit Hartböden in Badezimmer oder Küche selbstständig von Schmutz. Dazu benötigt der kleine Haushaltshelfer lediglich Reinigungstücher und Wasser. Die Reinigungstücher gibt es in Varianten zum Nasswischen, Feuchtwischen und Trockenwischen. Der Roboter eignet sich etwa für Fliesen, Steinfußböden und feuchtigkeits-versiegeltes Laminat. Der Roboter ist kompakt und quadratisch designt und kommt somit auch an schwer erreichbare Stellen. Das Gerät navigiert selbstständig durch Räume und erkennt Hindernisse mit Hilfe von ausgereiften Sensoren.


Wischroboter für 300 – 600 Euro

iRobot Braava 390T

Der iRobot Braava 390T ist ein Bodenwischroboter, der mit Hilfe von Reinigungstüchern und Wasser Ihre Hartböden zuverlässig putzt. Das Gerät ist kompakt und rechteckig gehalten, so erreicht es auch Ecken. Mittels Sensoren navigiert der Roboter selbstständig durch Räume und um Hindernisse herum. Der Roboter hat einen Trockenwischmodus und kann so auch feuchtigkeitsempfindliche Böden reinigen. Der Akku ist innerhalb von zwei Stunden wieder voll aufgeladen.

Moneual ME685

Der Moneual ME685 vereint Staubsaugefunktion und Nasswischfunktion in einem Gerät. Beide Reinigungsfunktionen setzt er in einem Arbeitsgang ein. Zum Roboter gehört ein patentierter Mikrofaser-Mopp, an dem der Schmutz haften bleibt. Das Gerät ist für alle Hartböden geeignet und kann bis zu einer Stunde saugen und wischen, bevor die Akkus wieder geladen werden müssen. Außerdem verfügt der Haushaltshelfer über einen Hochleistungs-Staubfilter.

 

iRobot Scooba 450

Der iRobot Scooba ist nicht nur ein Putzwunder, sondern auch ein optisches Highlight. Der Haushaltshelfer ist klein, rund und schwarz gehalten. Er verfügt über ein dreistufiges Reinigungsverfahren. Sie müssen lediglich Wasser einfüllen und einen Knopf drücken. Nach einer Fläche von rund 28 Quadratmetern müssen Sie zudem wieder Wasser nachfüllen. Der iRobot Scooba wischt den Boden nicht einfach nur, er fegt, weicht schmutzige Stellen ein, schrubbt die Böden und zieht sie anschließend wieder ab. Laut Labortests entfernt der hochwertige Roboter bis zu 99,3 Prozent der Bakterien und hartnäckigen Schmutz. Im Gegensatz zum klassischen Putzen nimmt der Roboter übrigens das Schmutzwasser getrennt vom Putzwasser wieder auf. So ist immer nur frisches Wasser im Tank für die Reinigung.

Ecovacs Robotics Deebot R95

Der Ecovacs Robotics Deebot R95 ist ein smarter Roboter zur Bodenreinigung. Er verfügt über eine intelligente Navigation mit Laserscan und integriertem Kartensystem. So merkt der Roboter sich seine Wischrouten künftig. Außerdem können Sie den Roboter jederzeit via App steuern. So können Sie per Smartphone auswählen, welche Räume zu welchem Zeitpunkt gereinigt werden sollen. Außerdem können Sie manuell am Handy virtuelle Wände einziehen und so den Reinigungsbereich genau festlegen.
zurück