Fussböden und Fachfirmen in einer Übersicht!
Fussböden und Fachfirmen in einer Übersicht!
Zurück

Parkett in Nordrhein-Westfalen

Zahlen und Fakten

Im Bundesland Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Handwerksbetriebe in den vergangenen Jahren gestiegen. Die Zahl der Handwerker jedoch ist ziemlich gleich geblieben – was dafür spricht, dass viele vormals angestellte Parkettleger sich im Laufe der Jahre selbstständig gemacht haben. Der Umsatz im Parkett-Bereich ist angestiegen und Prognosen der Handwerkskammern sagen auch einen weiteren Zuwachs bei gleichbleibender oder leicht zurückgehender Zahl der Parkettleger voraus. 903 Parkettlege-Betriebe gab es bei einer Zählung der Handwerkskammern 2013 in NRW. 3083 Personen waren in diesen Firmen beschäftigt und brachten einen Umsatz von mehr als 280 Millionen Euro. Auch die Zahl der Estrichleger und der Fliesen-, Platten- und Mosaikleger stieg langsam weiter an. Das ist kein Wunder, wo NRW doch das bevölkerungsreichste Bundesland in Deutschland ist und damit viele Haushalte oder Neubauten hat, in denen immer wieder mal neue Böden eingebaut werden müssen.

Handwerkskammer Düsseldorf

In der Handwerkskammer in Düsseldorf hat sich die Zahl der Parkettleger-Firmen kontinuierlich gesteigert. Gab es des Ende des Jahres 2013 noch 379 Betriebe waren es Ende 2015 bereits 392 Betriebe, 46 davon in der Stadt Düsseldorf. Bei einer Zählung im Jahr 2013 waren 981 Parkettleger im Bezirk der Düsseldorfer Handwerkskammer tätig. Nach einer Hochrechnung sind es mittlerweile jedoch weniger geworden – nämlich 974. Die Anzahl der Bodenleger-Betriebe hingegen hat sich auf demselben Niveau von 855 Firmen gehalten. Die Düsseldorfer Handwerkskammer hat auch Daten zu den Betriebsinhabern erhoben. Davon sind 3,7 Prozent weiblich, das Durchschnittsalter der Inhaber liegt bei 45 Jahren. Bei den Bodenlegern sind es übrigens immerhin schon 7,1 Prozent weibliche Inhaber. Laut Statistik der Handwerkskammer in Düsseldorf sind zudem nur rund 17 Prozent der Parkettleger in einer Innung organisiert, bei den Bodenlegern sind es noch weniger.

Schlusswort

Die Parkettleger ballen sich in den großen Städten. In anderen Kreisen in NRW gibt es immer weniger Parkett-Firmen. Im Kreis Neuss etwa sank die Zahl der Betriebe innerhalb von zwei Jahren von 33 auf 25. Auch in Essen sank die Zahl um 4 auf noch 33 Firmen. In der Stadt Duisburg hingegen stieg die Zahl von 24 auf 30 Betriebe. Parkettleger in Nordrhein-Westfalen sind im steten Wandel und spiegelt die Zahlen wider, die sich im gesamten Bundesgebiet ablesen lassen: Es gibt immer weniger Betriebe auf dem Land – und die Zahl der Parkettleger sinkt langsam aber sicher. Schließlich sinkt auch überall die Zahl der Auszubildenden im Handwerk.

Parkettleger in Nordrhein-Westfalen finden

Bewertung
Angebot
Firmenpräsentation
0
100 %
1483875414463_Parkett Frischemeier

PARKETT FRISCHEMEIER

Wohnräume neu erleben – mit Parkett Frischemeier in Wuppertal-Ronsdorf erhalten Sie besten Service rund um Ihre Parkettböden. Unser Meisterbetrieb ist vom Parkettverkauf über die Verlegung bis hin zur Aufarbeitung Ihres alten Parkettbodens der