Fussböden und Fachfirmen in einer Übersicht!
Fussböden und Fachfirmen in einer Übersicht!
Zurück

Parkett in Sachsen

Mehr zum Thema Parkett in Sachsen

Sachsen ist ein Freistaat im Osten der Bundesrepublik. Dort leben rund vier Millionen Menschen. Zwar ist Dresden die Landeshauptstadt, mehr Einwohner hat jedoch Leipzig. Auch Chemnitz gehört zu den größten Städten in dem Bundesland. Sachsen grenzt zudem an Polen und Tschechien.

In Sachsen gibt es noch zahlreiche Altbauten, die über historische Dielenböden verfügen. Da ist es kein Wunder, dass insbesondere in Dresden und Chemnitz viele Parkettleger auf Schleifarbeiten und die Aufarbeitung alter Holzfußböden spezialisiert sind. So können die alten Schätze voller Geschichte noch viele Jahre historische Altbauten zieren.

Darüber hinaus gibt es aber insbesondere in den Städten auch zahlreiche Parkettfirmen, die frische und moderne Parkettböden verkaufen. Oftmals können Kunden sich in großzügigen Ausstellungsräumen beraten lassen und die einzelnen Holzarten und Ausführungen in Augenschein nehmen.

Es kommt auch hochwertiges Parkett direkt aus dem Bundesland: In Sachsen sind auch einige kleine, feine Hersteller ansässig. So gibt es etwa eine kleine Firma, die Stabparkett und Tafelparkett selbst produziert und auch verlegt. So bekommen Kunden den kompletten Boden aus einer Hand.

Ein Land – drei Handwerkskammern

In Sachsen gibt es drei Handwerkskammern, die in ihren Gebieten jeweils unter anderem für die Parkettleger und die Bodenleger zuständig sind. Es gibt die Handwerkskammer Leipzig, den Kammerbezirk Dresden und die Handwerkskammer Chemnitz.

Bei der Handwerkskammer Leipzig ist die Zahl der Betriebe rückläufig. So gab es Ende 2015 noch 12044 Betriebe – ein Jahr später waren es nur noch 11868 Firmen. Im Bereich der zulassungsfreien Handwerke, zu denen die Parkettleger gehören, blieb die Zahl mit insgesamt 2505 Betrieben allerdings stabil. Dramatisch ab nahm hingegen die Zahl der Auszubildenden: Wurden in Leipzig im Jahr 2000 noch mehr als 9000 jungen Menschen ausgebildet, so waren es 2015 nur noch knapp 3000 Auszubildende.

Im Kammerbezirk Dresden werden mehr als 22600 Firmen vertreten. Nach einem Höchststand mit 23000 Betrieben im Jahr 2014 ist die Zahl der Firmen wieder rückläufig. Allerdings vermeldet die Kammer eine anhaltend gute Konjunktur. Im Bereich der zulassungsfreien Handwerke gibt es in Dresden rund 5050 Betriebe. Auch hier ist die Zahl leicht rückläufig.

Vertreten in der Innung für Parkettleger

Die Innung Parkett- und Fußbodentechnik Nordost ist in Sachsen für Parkettleger und Bodenleger zuständig. Die Innung umfasst die Länder Berlin, Sachsen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Insgesamt 29 Bodenleger und Parkettleger gehören der Innung an. Sie arbeiten in den Gebieten Chemnitz, Dresden und Leipzig.

Parkettleger in Sachsen finden

Bewertung
Angebot
Firmenpräsentation
5
81 %
logo-domke-parkett

Domke Parkett

Den Fußboden nutzen wir tagtäglich. Deswegen muss er strapazierfähig sein, möglichst schmutzabweisend, gut aussehen und sich dabei auch noch gut anfühlen – besonders in den eigenen vier Wänden. Die Spezialisten von Domke Parkett aus

0
34 %
Logo-Bodenstaendig

Firma Bodenständig

Wir sind ein seit 2002 bestehendes und in Familienhand befindliches Handwerksunternehmen mit Sitz in Hamburg. Wir erarbeiten für Sie individuelle und auf Ihre Wünsche angepasste handwerkliche Lösungen rund um die Themen Laminat, Parkett,

0
100 %
1483724992590_wero-parkett.de

WeRo Parkett GmbH

Sie planen, einen neuen Fußboden zu verlegen? Sie möchten Ihren alten Boden aufarbeiten und schleifen lassen oder haben Reparaturen, die wir für Sie vornehmen dürfen? Unser Team aus Berlin freut sich auf Ihre Anfrage! Wir garantieren Ihnen eine

0
100 %
1483725937670_logo

Parkett Wiehle GbR

Viele Jahre Berufs­erfahrung ermutigten Holger und Christian Wiehle das Familien­unter­nehmen vom Vater Gerd Wiehle im April 2008 fort­zu­führen. Zwei Gesellen, die auch bei uns lernten, unterstützen die beiden geschäfts­führenden